Core Training

Der Kern unseres Körpers, der uns schützt und stabilisiert, wird Core genannt. Zum Core gehören die Beckenbodenmuskeln, die schrägen, wie auch die querverlaufenden Bauchmuskeln, das Zwerchfell und die Multifidi (die kleinen Muskeln der Wirbelsäule). Nur durch diese Muskeln, können wir eine aufrechte Haltung einnehmen.

Besonders für Menschen, die im Büro arbeiten oder lange sitzen müssen, ist ein kräftiger Kern des Körpers wichtig. Ein stabiles Core kann Rückenschmerzen vorbeugen und eine bessere Haltung gewährleisten.

Auch Leistungssportler bedienen sich dem Core Training als Grundlage für die eigenen Sportarten. Diese Trainingsform ist also nicht nur für Breitensportler wichtig.

Ein weiterer Vorteil des Core Trainings ist die Optik. Man kann die Veränderungen auch äußerlich am Bauchbereich sehen. Eine straffe und flache Körpermitte ist das Ergebnis von gezieltem Core Training. Daher ist diese Trainingsform ein wichtiger Bestandteil bei einer Trainingsstunde mit einem Personal Trainer.
Bei dieser Methode nimmt man sich zusätzlich zum eigenen Körpergewicht, Kleingeräte aus dem Functional Training zu Hilfe oder setzt gezielt manuelle Impulse, um schnell zum persönlichen, sportlichen Ziel zu gelangen. Bediene man sich nur dem allgemein bekannten Krafttraining, würden diese Ergebnisse kaum zu erreichen sein.

Core Training ist also ein echter Allrounder auf dem Gebiet der Fitness und Gesundheit; die Taille wird flacher, die Körpermitte wird gestärkt und die Wirbelsäule und Organe werden stabilisiert und geschützt.

Alle Personal Trainer vom Fit Team aus Rostock haben eine abgeschlossene Core Training Ausbildung und sind somit Spezialisten auf diesem Gebiet; dies wird sich auch im individuellen Training behaupten.